Lebensfreude neu entdecken


 

 

Vorgespräche jetzt auch in Deutschland

 

Jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr in

65353 Eltville, Marktstrasse 5

Eine telefonische Absprache ist erforderlich. Bitte kontaktieren Sie 

Herrn Denis Mijin unter +49 163 14 76 868 oder

Herrn Manuel Dannhäuser unter +49 163 86 61 997

jeweils Dienstags und Donnerstags zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr.

 

 

Änderungen bei den Vorgesprächen in Österreich

 

Aufgrund der Coronavirus-Krise können die Vorgespräche im "Raum der Stille" zur Zeit leider nicht stattfinden. Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter +43-2626-5963.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt bereits in der zweiten Auflage.

"Die Umarmung" ist ein wunderbares Buch, das wir allen Freunden der Gemeinschaft Cenacolo und allen, die auf der Suche nach einer konkreten, lebensfrohen und optimistischen Spiritualität sind, von ganzem Herzen empfehlen können. Mehr ...

 

Das Buch ist über den Buchhandel oder direkt beim Verlag zu beziehen: ISBN 978-3-9454011-0-1, Media Maria Verlag, Illertissen

 


Die Gemeinschaft Cenacolo ist eine Einrichtung für Menschen in Krisensituationen, insbesondere bei Problemen mit Drogen.

 

Die Geschichte der Gemeinschaft

Die Gemeinschaften Cenacolo wurde 1983 durch die italienische Ordensschwester Elvira Petrozzi gegründet. In Saluzzo, in der Nähe von Turin, richtete sie ihr erstes Haus für junge Menschen in Krisensituationen, besonders für solche mit Drogenproblemen ein.

 

Die Gemeinschaft zählt heute mehr als 60 Häuser in Italien und der ganzen Welt (Frankreich, Kroatien, Bosnien Herzegowina, Irland, Brasilien, Österreich, Argentinien, Russland, Peru, U.S.A., Mexico), und beherbergt etwa 1500 Jungen und Mädchen. Das Mutterhaus ist Saluzzo/It.

 

Das Haus in Kleinfrauenhaid im Burgenland ist derzeit die einzige Niederlassung im deutschsprachigen Raum.

 

Am 16. Oktober 2009 wurde die Gemeinschaft Cenacolo durch Papst Benedikt XVI. als "internationale private Gemeinschaft von Gläubigen" anerkannt.